ADNB Berlin des TBB

ADNB_logo_myurbanology_600x520px

Das Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin (ADNB) ist ein Projekt des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg (TBB) und seit 2003 auf lokaler und bundesweiter Ebene in der Antidiskriminierungsarbeit aktiv.
Es wird gefördert aus dem Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus des Berliner Senats.

Das ADNB berät und unterstützt Menschen mit Migrationsgeschichte, People of Color/Schwarze Menschen und Muslime, die Diskriminierung erfahren. Im Beraterteam des ADNB sind qualifizierte Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen, mit und ohne Rassismuserfahrungen.

Ziel der Arbeit des ADNB ist die Etablierung einer Antidiskriminierungskultur, die Sensibilisierung für diskriminierende gesellschaftliche Machtverhältnisse und das Empowerment von People of Color.

Dabei verfolgt das ADNB einen mehrdimensionalen Ansatz. Neben der Beratung ist das ADNB aktiv in der Netzwerk, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Es wird gefördert aus dem Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus des Berliner Senats.

 

Kontakt
Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB
Oranienstr. 53
10696 Berlin

Mail: adnb@tbb-berlin.de
Ansprechperson: Hajdi Barz – hajdi.barz@tbb-berlin.de

Tel.:030-61305328
Fax.: 030-61304310

www.adnb.de

Offene Beratungszeiten :
Dienstag 15-17 h
Donnerstag 10-12 h

oder nach Vereinbarung